UA-81376222-1
Sarah Connor // Green Eyed Soul

Co-produced, co-composed, co-recorded & co-mixed by Daniel Troha.

Daniel Troha steuerte 2 Titel für das Debüt-Album GreenEyedSoul von Sarah Connor bei.

Für ihr Debütalbum arbeitete Sarah Connor mehrere Monate mit den Produzenten Kay Dinar als auch Rob Tiger, sowie Bülent Arts, Daniel Troha und Triage zusammen.

Bevor am 26. November 2001 Sarah Connors Debütalbum erschien, wurden bereits drei Singles daraus ausgekoppelt. Dann wurde die Debütsingle Let’s Get Back to Bed – Boy! im Mai 2001 veröffentlicht. Die Nummer schaffte es in vier Ländern in die Top 10 und stieg in den UK-Charts auf Platz 16 ein. Dafür erhielt Sarah Connor vom Musiksender VIVA den Comet in der Kategorie Newcomer National. Danach, also im August 2001, folgte die zweite Single French Kissing.

Mit der dritten Single From Sarah with Love, welche drei Wochen vor dem Album erschien, schaffte sie es erstmals auf Platz eins der deutschen Charts. Der Song wurde bei der Echo-Verleihung 2002 als „Beste Nationale Single“ nominiert und mit Platin ausgezeichnet. Neben Deutschland landete sie auch in der Schweiz, Polen und Portugal auf dem ersten Platz der Charts. Sie erreichte immerhin auch die Top-10 in Österreich, Belgien, Finnland, den Niederlanden und Griechenland. Insgesamt stand From Sarah with Love 36 Wochen in den Schweizer Charts und schließlich 22 Wochen in den österreichischen Charts, sowie 17 Wochen in den schwedischen Charts und 11 Wochen in den Charts Finnlands.

Das Album bietet einen Mix aus Balladen, R‘n’B-Stücken, HipHop-Parts und Blackmusic. Das erste Lied beispielsweise, welches Connor für das Album aufnahm, war Where Do We (Go from Here). Bei den Liedern Let’s Get Back to Bed – Boy! und Magic Ride (Whatever U Wish 4) wirkt der amerikanische R&B- und Hip-Hop-Sänger TQ mit – und zwar als Gastsänger. Er schrieb und produzierte eigens für Connors Debütalbum das Lied Can’t Get None.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.