Nina Badric // Ljubav

Produced, co-composed, co-recorded & co-mixed by Daniel Troha.

Daniel Troha produzierte und co-komponierte den Titel Carobno jutro sowie den Titel Kosa auf einem ihrer erfolgreichsten Alben.

Ljubav – das Album besteht aus 13 Songs und ihre Autoren sind Darko Juranović ‚D’Knock, Daniel Troha. Ebenso dabei Sandra Sagena, Predrag Martina, Miro Vidovic, Ante Gelo, Ante Pecotić, Baby Dooks und Nina. Es wurde in Zagreb Studio Morris aufgenommen und abgesehen von den Autoren der Songs sind viele engagierte und namenhafte kroatische Musiker wie Robert Vrbančić, Goran Kovacic oder Ivana Husar, sowie Mirza und Emir Tetarić vertreten.

Der Song Carobno jutro wurde als Titel zum Wettbewerb „kroatische Lied für Eurovision Song Contest“ auserkoren. Er wurde ebenso als erste Single des Albums veröffentlicht und erhielt kurze Zeit darauf den Preis Porin für den besten Titel des Jahres.

Nina Badric

Als Kind sang Nina Badric beim mehrfach preisgekrönten Mädchenchor Zvjezdice (Sternchen). Mit ihm ging sie auch auf Tournee und nahm ebenso mehrere Alben auf.

1993 trat sie bei der Crovizija auf und belegte mit ihrem Lied „Ostavljam te“ den achten Platz. In den darauffolgenden Jahren versuchte Sie es mit „Godine Nestvarne“ (1994) und „Odlazis Zauvijek“ (1995) und scheiterte erneut. Ihre letzte Teilnahme an der kroatischen Vorauswahl Dora-Festival für den Eurosong war im Jahr 2003 mit dem Lied „Čarobno jutro“. Sie belegte hinter Claudia Beni den zweiten Platz. Im Jahr 2012 wurde sie vom kroatischen Fernsehen HRT direkt für den Eurovision Song Contest 2012 in der aserbaidschanischen Hauptstadt Baku nominiert. Sie trat mit der kroatischen Ballade „Nebo“ im zweiten Halbfinale auf, konnte sich aber nicht für das zwei Tage später stattfindende Finale qualifizieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.